Procheck24

Kre­di­te ein­fach umschul­den mit PROCHECK24

Kredite umziehen
Eine Kre­dit­um­schul­dung lohnt sich für bei­de Seiten

150.000.000.000 Euro sind der­zeit als Raten­kre­dit an Kun­den in Deutsch­land ver­ge­ben. Vie­le Kun­den zah­len heu­te noch Monat für Monat Zin­sen im zwei­stel­li­gen Bereich. Nut­zen Sie des­halb die Nied­rig­zins­pha­se für die Umschul­dung auf ein güns­ti­ge­res Angebot.

Gut für Sie – gut für Ihre Kunden

Sie pro­fi­tie­ren von einer höhe­ren Kre­dit­sum­me: Sie ist durch Zusam­men­le­gung der Alt­kre­di­te im Schnitt 60% höher als bei Kre­di­ten mit frei­er Verwendung.

Ihr Kun­de freut sich über das hohe Ein­spar­po­ten­zi­al und mehr Über­sicht­lich­keit bei der Zusam­men­le­gung der alten Ver­bind­lich­kei­ten. Nut­zen Sie die neu­en finan­zi­el­len Spiel­räu­me für Ihre Beratungsansätze.

 

 Klei­nes Umschuldungs-FAQ

Wann ist die Umschul­dung eines Alt­kre­di­tes möglich?

Seit 11. Juni 2010 bestehen­de Raten­kre­di­te kön­nen jeder­zeit umge­schul­det wer­den. (§500 BGB)

Ist die Umschul­dung mit Kos­ten für den Kun­den verbunden?

Bei einer Umschul­dung sind die Kos­ten auf max. 1% des Rest­kre­dit­be­trags als Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung gede­ckelt (§502 BGB). Eini­ge Ban­ken ver­zich­ten sogar gänz­lich auf eine Vorfälligkeitsentschädigung.

War­um schul­den nicht alle Kre­dit­neh­mer um, die teu­re Alt­kre­di­te im Bestand haben? 

Vie­le Kun­den wis­sen nicht, wie ein­fach und unkom­pli­ziert eine Umschul­dung durch­ge­führt wer­den kann. Auch die anfal­len­den Kos­ten sind oft­mals nicht klar. Als unab­hän­gi­ger Bera­ter kön­nen Sie Kun­den unter­stüt­zen und die Ein­spar­po­ten­zia­le auf­zei­gen. Nut­zen Sie hier­für unse­ren Vor­teils­rech­ner — er zeigt schon nach weni­gen Ein­ga­ben die mög­li­che Ersparnis.