Procheck24

Kfz-Versicherung

Bava­ria­Di­rekt: beson­de­re Ange­bo­te für Young­timer, Mini-TK und SF-Sondereinstufungen

Mit eini­gen Son­der­ein­stu­fun­gen und Tarif­va­ri­an­ten macht die Bava­ria­Di­rekt in die­sem Jahr auf sich auf­merk­sam. Bereits in der „klas­si­schen“ Tarif­va­ri­an­te „ein­fach sicher“, die mit oder ohne Werk­statt­bin­dung wähl­bar ist, sind fol­gen­de Son­der­ein­stu­fun­gen möglich:

  • Füh­rer­schein-Rege­lung: Ein­stu­fung mit SF 1/2 bei mind. 3‑jährigem PKW- Führerscheinbesitz
  • Eltern-Kind-Rege­lung: Ein­stu­fung von jun­gen Erwach­se­nen mit SF 1/2, wenn bereits ein PKW auf die Eltern ver­si­chert ist
  • Zweit­wa­gen­ein­stu­fun­gen: Güns­ti­ge Tarif-Optio­nen mit Ein­stu­fun­gen von SF 1/2 bis SF Erst­wa­gen = SF Zweitwagen

Mini-Teil­kas­ko zur Haftpflicht

Neu im Ver­gleich: Mini-Teil­kas­ko mit Unwet­ter- und Dieb­stahl­schutz

 

Im Tarif „ein­fach sicher extra“ wird zusätz­lich zur Kraft­fahrt-Haft­pflicht auch ein Unwet­ter- und Dieb­stahl­schutz ange­bo­ten. Die­ses Kon­zept bezeich­net der Ver­si­che­rer als Mini-Teil­kas­ko (Mini-TK). Damit soll der Blick auf zen­tra­le Risi­ken gerich­tet wer­den, die neben der Basis-Absi­che­rung durch die Haft­pflicht bestehen. Durch die Teil­kas­ko-Aus­schnitts­de­ckung ist die Prä­mie jedoch deut­lich güns­ti­ger als bei einem kom­plet­ten Teil­kas­ko-Ver­si­che­rungs­pa­ket. Die Ein­blen­dung im Ergeb­nis­ver­gleich erfolgt nur, wenn eine rei­ne Kraft­fahrt-Haft­pflicht berech­net wird.

„Streich­prei­se“ im Ver­gleichs­er­geb­nis: die­se Son­der­ein­stu­fun­gen ste­cken dahinter!
Soll­te ein VN bereits eine anre­chen­ba­re SF-Klas­se für einen Zweit­wa­gen haben, so erfolgt eine Prü­fung der Ein­stu­fung mit den Anga­ben auto­ma­tisch im Ver­gleich. Ist eine Zweit­wa­gen­ein­stu­fung der Bava­ria­Di­rekt güns­ti­ger als die der­zei­ti­ge Ein­stu­fung eines VN, wird dies mit einem „Streich­preis“ im Ver­gleich geson­dert dar­ge­stellt. Es wird sowohl die Prä­mie der der­zei­ti­gen Ein­stu­fung ange­zeigt (durch­ge­stri­chen) als auch der neue güns­ti­ge­re Preis nach Ein­stu­fung bei der Bava­ria­Di­rekt. Hin­weis: Die Annah­me­richt­li­ni­en wer­den über den Ver­gleich auto­ma­tisch abge­bil­det. Bei Antrag­stel­lung wird zu jedem Kun­den eine Boni­täts­prü­fung durchgeführt.

Ist eine Zweit­wa­gen­ein­stu­fung der Bava­ria­Di­rekt güns­ti­ger als die der­zei­ti­ge Ein­stu­fung des VNs, wird dies mit einem „Streich­preis“ dar­ge­stellt

 

Grund­sätz­lich kön­nen damit auch fol­gen­de Zweit­wa­gen­ein­stu­fun­gen genutzt werden:

  • SF ½, wenn der VN bereits einen PKW mit min­des­tens SF 1/2 ver­si­chert hat
  • SF 2  wenn der VN/ Part­ner bereits einen PKW mit min­des­tens SF 4 ver­si­chert hat und alle Fah­rer min­des­tens 23 Jah­re alt sind
  • Ein­stu­fung in 10 SF-Klas­sen nied­ri­ger als das Erst­fahr­zeug*, wenn der VN bereits einen PKW mit min­des­tens SF 10 scha­den­frei ver­si­chert hat. VN ist dabei Hal­ter und Fah­rer sind nur VN/Partner (kei­ne Fah­rer unter 25 und über 65 Jahre).
  • Ein­stu­fung in die glei­che SF-Klas­se wie der Erst­wa­gen*, wenn VN min­des­tens 23 Jah­re alt ist und bereits einen PKW mit min­des­tens SF 10 scha­den­frei ver­si­chert hatt. VN ist dabei Hal­ter und Fah­rer ist nur der VN (kei­ne Fah­rer unter 25 und über 65 Jahre).

(* Gilt nicht wenn VN selb­stän­dig, frei­be­ruf­lich oder als Ein­zel­un­ter­neh­mer tätig ist. Ring­tausch oder Rabatt­tausch mit Erst­fahr­zeug nicht möglich.)

„Young­timer inkl. Schutz­brief“ für Autos, die Old­ti­mer wer­den sollen
Wer sein lieb­ge­wor­de­nes Fahr­zeug zum Old­ti­mer wer­den las­sen will, erhält über den Tarif „Young­timer inkl. Schutz­brief“ ein inter­es­san­tes Ange­bot. In die­ser Vari­an­te ist ein Schutz­brief immer ent­hal­ten (nicht abwähl­bar). Der Young­timer wird mit einer Son­der­prä­mie kal­ku­liert, die nur gilt wenn:

  • das Auto min­des­tens 18 Jah­re alt ist  (nicht bei H Kenn­zei­chen möglich)
  • maxi­mal 6.000 km Fahr­leis­tung ver­ein­bart ist
  • gleich­zei­tig eine Voll- oder Teil­kas­ko­ver­si­che­rung abge­schlos­sen wird
  • alle Fah­rer über 23 Jah­re alt sind.

Bei einem Unfall wird nicht nur der Markt­wert des Autos ersetzt, son­dern der tat­säch­li­che Wert des Fahr­zeugs nach indi­vi­du­el­lem Wert­gut­ach­ten. Vor­aus­set­zung ist die Vor­la­ge eines zum Unfall­zeit­punkts maxi­mal 2 Jah­re alten Gut­ach­tens (nach Clas­sic Data Grund­sät­zen) eines Kfz-Sach­ver­stän­di­gen über den Wert des Autos.

Bei Fra­gen und für wei­te­re Informationen…
… steht Ihnen unser Ver­triebs­part­ner­ser­vice ger­ne zur Ver­fü­gung: tele­fo­nisch unter 089 – 2000 47 5700, per E‑Mail an kfz@procheck24.de oder per Live-Chat.

Neu: Hin­weis auf unter­jäh­ri­ge Verträge

Inzwi­schen set­zen eini­ge Ver­si­che­rer auf unter­jäh­ri­ge Haupt­fäl­lig­kei­ten. Der Ver­trags­be­ginn wird dabei exakt auf den Tag des Ver­trags­ab­schlus­ses gesetzt. Es erfolgt kei­ne auto­ma­ti­sche Anpas­sung auf den 31.12. als Ablauf­ter­min. Das bedeu­tet: Um den Kün­di­gungs­ter­min nicht zu ver­pas­sen, muss genau hin­ge­se­hen werden.

Wir wei­sen daher bei Anfra­gen und Abschlüs­sen, bei denen Gesell­schaf­ten mit unter­jäh­ri­gen Abläu­fen aus­ge­wählt wur­den, geson­dert auf die­sen Punkt hin. Es erscheint hier jeweils eine Hin­weis-Box in der Kundeneinzelansicht.

Ab sofort erin­nert ein Popup an unter­jäh­ri­ge Ver­trä­ge

Der­zeit gibt es bei fol­gen­den Gesell­schaf­ten Tari­fe mit unter­jäh­ri­gem Ablauf:

  • Admi­ral­Di­rekt
  • Bava­ria­Di­rekt
  • DA Direkt
  • Direct Line
  • Zürich

Bei Fra­gen und für wei­te­re Informationen…
… steht Ihnen unser Ver­triebs­part­ner­ser­vice ger­ne zur Ver­fü­gung: tele­fo­nisch unter 089 – 2000 47 5700, per E‑Mail an kfz@procheck24.de oder per Live-Chat.

Neu: Ser­vice für Kfz-Kündigungsvorlagen

Ab sofort steht ein neu­er Ser­vice für Sie zur Ver­fü­gung. Bei einem Ver­si­che­rungs­wech­sel wird auto­ma­tisch eine Kün­di­gungs­vor­la­ge durch unser Sys­tem erzeugt. Das Doku­ment ist mit den Daten aus dem Antrags­dia­log bereits vor­aus­ge­füllt. Es wird bei den Antrags­un­ter­la­gen Ihres Kun­den in der Doku­men­ten­ver­wal­tung gespeichert.

Die gene­rier­te PDF der Kün­di­gung fin­den Sie in der Doku­men­ten­ver­wal­tung

Nach Ergän­zung des Kün­di­gungs­grun­des muss die Kün­di­gung nur noch unter­schrie­ben an den Vor­ver­si­che­rer über­sen­det wer­den. Hin­weis: Durch unser Sys­tem wird die Vor­ver­si­che­rung nicht auto­ma­tisch gekün­digt. Dies kann nur durch den Kun­den oder Sie (bei vor­lie­gen­der Mak­ler­voll­macht) erfolgen.

Pünkt­lich zur Kfz-Sai­son: das neue Erklärvideo

Nach den Vide­os zu unse­ren Strom- und Gas-Ver­gleichs­rech­nern set­zen wir die Serie unse­rer End­kun­den-Fil­me mit dem The­ma “Kfz-Ver­si­che­rung” fort. Auch die­ses Video ist in Zusam­men­ar­beit mit Video Grizz­ly, einem Spe­zia­lis­ten für ani­mier­te Erklär- und Pro­dukt­vi­de­os, ent­stan­den.

Das Video kann mit dem unten ange­füg­ten Ein­bin­dungs­code in Ihre Home­page ein­ge­bun­den wer­den. Bei die­ser Code-Ver­si­on wird zugleich unter­bun­den, dass nach dem Ende wei­te­re Fil­me vor­ge­schla­gen oder auto­ma­tisch abge­spielt werden.

Hier kön­nen Sie unser neu­es Video “live” erleben:

So bin­den Sie das Video auf Ihrer Home­page ein:
Zur Anzei­ge des Vide­os auf Ihre Home­page genügt es, den nach­fol­gen­den “Code-Schnip­sel” an der gewünsch­ten Stel­le einzubinden:

<iframe width=“560” height=“315” src=“http://www.youtube.com/embed/GpraSbgx72k?rel=0” frameborder=“0” allowfullscreen></iframe>

Sie fin­den das Video — mit wei­te­ren Mög­lich­kei­ten zur Ein­bin­dung oder zum Tei­len — auch direkt auf You­tube (https://www.youtube.com/watch?v=GpraSbgx72k) oder über unse­ren Youtube-Kanal: 

Ach­tung: Ver­si­che­rungs­ab­schluss im Auto­haus kann teu­er werden

Dass vie­le Auto­häu­ser dem Inter­es­sen­ten zum neu­en Auto direkt eine Ver­si­che­rung anbie­ten, ist kei­ne Sel­ten­heit. Ob kon­zern­ei­ge­ne Poli­ce wie von Volks­wa­gen oder Toyo­ta ange­bo­ten, oder in Zusam­men­ar­beit mit gro­ßen Ver­si­che­rungs­kon­zer­nen wie bei Opel oder Mer­ce­des – der pas­sen­de Schutz für das neue Gefährt wird direkt mit­ge­lie­fert. Doch was prak­tisch klingt, ist nicht unbe­dingt auch die bes­te und vor allem güns­tigs­te Wahl. Hier ist Vor­sicht gebo­ten: Im Durch­schnitt sind Ver­si­che­run­gen, die direkt über den Her­stel­ler abge­schlos­sen wer­den, um die Hälf­te teu­rer als der güns­tigs­te Tarif auf einem Vergleichsportal.

 Undurch­sich­ti­ge Prei­se bei den Herstellerpolicen

Spe­zi­el­le Son­der­ak­tio­nen der Her­stel­ler bei den Ver­si­che­run­gen loh­nen sich nur sehr sel­ten. Exper­ten raten des­halb dazu, beim Auto­kauf ange­bo­te­ne Ver­si­che­run­gen unbe­dingt mit den Tari­fen im Inter­net zu ver­glei­chen. Die Prei­se der Her­stel­ler­po­li­cen sei­en undurch­sich­tig und im Inter­net meist gar nicht zu fin­den, erklärt Anni­ka Krem­pel, Ver­si­che­rungs­exper­tin von Finanz­tip. Ins­ge­samt hat Finanz­tip zur Über­prü­fung der Ange­bo­te für die acht größ­ten Her­stel­ler auf dem deut­schen Markt je vier ver­schie­de­ne Pro­fi­le ent­wi­ckelt. „Von acht ange­frag­ten Her­stel­lern bie­tet nur Mer­ce­des einen Online-Rech­ner. Vier wei­te­re Auto­bau­er schick­ten uns die Kon­di­tio­nen auf Anfra­ge zu“, so Krem­pel. Volks­wa­gen und Toyo­ta ver­wei­ger­ten ihre Teil­nah­me an der Erhebung.

Ver­brau­cher zah­len mit­un­ter doppelt

Die Ergeb­nis­se der Erhe­bung zei­gen gro­ße Preis­un­ter­schie­de bei den Tari­fen der Auto­häu­ser und denen von Ver­gleichs­por­ta­len wie CHECK24.de. Doch recht­fer­ti­gen die Ver­si­che­rungs-Son­der­ak­tio­nen der Auto­her­stel­ler die bis zu 51 Pro­zent teu­re­ren Poli­cen? Laut Finanz­tip sind vie­le der ein­ge­schlos­se­nen Extras auch bei den güns­ti­gen Tari­fen der Ver­gleichs­rech­ner zu fin­den, vie­le sei­en schlicht über­flüs­sig. Der Test zeigt an einem Bei­spiel: Wäh­rend eine Poli­ce mit guten Leis­tun­gen für den BMW eines Rent­ners direkt beim Her­stel­ler bei etwa 800 Euro lag, fand Finanz­tip über ein Inter­net­ver­gleichs­por­tal ein Ange­bot mit ver­gleich­ba­ren Leis­tun­gen zum hal­ben Preis von etwa 400 Euro im Jahr. Im Test konn­te ledig­lich eine Son­der­ak­ti­on der Auto­her­stel­ler über­zeu­gen: Die Poli­ce für einen Clio von Renault topp­te das Ange­bot der Online­rech­ner um 21 Pro­zent, ist damit aber lei­der die einzige.

Die rich­ti­ge Kfz-Ver­si­che­rung finden

Finanz­tip-Exper­tin Krem­pel rät: „Sowohl im Auto­haus als auch über das Inter­net müs­sen Ver­brau­cher bei der Auto­ver­si­che­rung genau hin­schau­en und ver­glei­chen.“ Wich­tig sei, dass Auto­fah­rer eine erhöh­te Deckungs­sum­me zwi­schen 50 und 100 Mil­lio­nen Euro für die Haft­pflicht­ver­si­che­rung ver­ein­ba­ren. Es emp­feh­le sich außer­dem, die Kilo­me­ter­an­ga­be zu Anfang nicht zu hoch anzu­set­zen. Statt­des­sen kön­ne sie bei Bedarf nach oben kor­ri­giert wer­den. Um den Bei­trag mög­lichst gering zu hal­ten, soll­te auch der Fah­rer­kreis in klei­nem Rah­men gehal­ten werden.