Procheck24

Top-Tages­geld-Ange­bot: 1,25% von der VW-Bank

Ob die Zins­wen­de kommt oder nicht, ent­schei­det sich aller Vor­aus­sicht nach im Dezem­ber. Spa­rer müs­sen sich also noch gedul­den. Eigent­lich. Denn mit unse­rem Tages­geld-Ange­bot der VW-Bank kön­nen Sie Ihren Kun­den schon jetzt wie­der deut­lich über 1% auf ihre Erspar­nis­se lie­fern. 1,25% sind es exakt — aller­dings nur für Neu­kun­den. Einen Min­dest­an­la­ge­be­trag gibt es dafür aber nicht.

Ob die­ses Signal der VW-Bank ein Anzei­chen für die Zins­wen­de ist, bleibt offen. Zwar haben auch eini­ge ande­re Ban­ken damit begon­nen, die Kon­di­tio­nen leicht anzu­he­ben. Die­sen Effekt konn­te man rund um den Jah­res­wech­sel aber bereits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren öfters beob­ach­ten. Letzt­lich unab­hän­gig davon steht zumin­dest ein optisch schö­ne­res Ange­bot mit deut­lich mehr als „1%“ zum Geld­par­ken zur Verfügung.

Alle Infor­ma­tio­nen zum Tages­geld-Kon­to der VW-Bank sowie wei­te­ren Tages­geld-Ange­bo­ten fin­den Sie in unse­rem Tages­geld-Ver­gleichs­rech­ner

Die Rah­men­da­ten im Überblick:

  • 1,25% Ver­zin­sung, monat­li­che Zinsgutschrift
  • 4 Mona­te Zinsgarantie
  • Zins­satz gilt für Neu­kun­den (dies schließt auch Kun­den der Audi-Bank mit ein)
  • kein Min­dest­be­trag
  • Zins­satz von 1,25% gilt für Ein­la­gen bis 100.000 Euro, Ein­la­gen dar­über wer­den mit 0,30% verzinst
  • Ein­la­gen­si­che­rung: es gilt die Ein­la­gen­si­che­rung des deut­schen Staa­tes für Ein­la­gen bis 100.000 Euro, dar­über hin­aus gehen­de Beträ­ge sind durch den Ein­la­gen­si­che­rungs­fonds des Bun­des­ver­ban­des deut­scher Ban­ken bis 869,60 Mio. Euro pro Kun­de gesichert