Procheck24

Maklerhomepage

Ver­triebs­part­ner-Inter­view: „Nicht jeder will bera­ten werden“

Ver­si­che­rungs­mak­ler Tho­mas Ploch stellt für online-affi­ne Kun­den Ver­gleichs­rech­ner über sei­ne Mak­ler­home­page zur Ver­fü­gung – den Kun­den gefällts.

Wer Tho­mas Ploch auf Face­book besucht, fin­det ein gro­ßes Herz mit (und für) Ver­si­che­run­gen. Ein­ge­bun­den sind dort auch die PROCH­ECK24-Ver­gleichs­rech­ner, mit denen sei­ne Kun­den direkt auf der Face­book-Sei­te Poli­cen und Bank­pro­duk­te abschlie­ßen können.

Doch nicht jeder Kun­de will oder kann Face­book nut­zen. Für alle, die im Netz, aber nicht auf Face­book unter­wegs sind, bie­tet Tho­mas Ploch des­halb eine Mak­ler­home­page zum Sel­ber­rech­nen. Neben Kon­takt­da­ten und Bild fin­det der Kun­de alle ver­füg­ba­ren Ver­gleichs­rech­ner. Er kann 24 Stun­den pro Tag selbst­stän­dig online ver­glei­chen und abschlie­ßen. Nur jene, die tat­säch­lich Bera­tung wün­schen oder benö­ti­gen, tre­ten mit Ploch in Kon­takt. Ein Vor­teil für bei­de Seiten.

Wel­che Vor­tei­le die Mak­ler­home­page sonst noch bie­tet und wie die Hand­ha­bung funk­tio­niert, erklärt Ploch im Inter­view mit PROCHECK24.

PROCHECK24: Wie sind Sie auf die Mak­ler­home­page auf­merk­sam geworden?

Ploch: Bei dem Mak­ler­un­ter­neh­men, bei dem ich vor mei­ner Selbst­stän­dig­keit beschäf­tigt war, mach­te mich der Geschäfts­füh­rer auf das Ange­bot der Mak­ler­home­page auf­merk­sam. Dar­auf­hin habe ich mich über das Inter­net über PROMAKLER24 infor­miert. Bei der DKM hat­te ich schließ­lich die Mög­lich­keit, mich bei einem per­sön­li­chen Gespräch mit Herrn Hering von den Vor­tei­len der Mak­ler­home­page zu überzeugen.

PROCHECK4: Wie reagie­ren Ihre Kun­den auf Ihre Maklerhomepage?

Ploch: Die fin­den die Sei­te schön und durch das anpass­ba­re Design iden­tisch zu mei­nem übri­gen Fir­men­auf­tritt. Außer­dem fin­den sie es prak­tisch, dass sie gleich online abschlie­ßen können.

PROCHECK24: Wie unter­schei­det sich der Mak­ler­home­page-Kun­de vom Kun­den, der Sie zur Bera­tung aufsucht?

Ploch: Es gibt defi­ni­tiv einen Unter­schied: Der Kun­de, der sich bera­ten lässt, will von mei­nem Wis­sen pro­fi­tie­ren und geht dann auch nach mei­nen Emp­feh­lun­gen. Der Kun­de, der online abschließt, weiß schon, was er will und sucht gezielt die bes­te bzw. güns­tigs­te Lösung. Er möch­te kei­ne Bera­tung und wei­te­ren Informationen.

PROCHECK24: Wie emp­fin­den Sie die Hand­ha­bung der Maklerhomepage?

Ploch: Ich kom­me super zurecht. Man kommt schließ­lich mit nur paar Klicks zu einem Ergeb­nis. Die Mak­ler­home­page ist sehr ange­nehm zu gestal­ten und kundenorientiert.

PROCHECK24: Wie funk­tio­niert die Abwick­lung der auf der Home­page gene­rier­ten Abschlüsse?

Ploch: Die funk­tio­niert rei­bungs­los. Wenn der Kun­de abschließt oder ich zusam­men mit dem Kun­den eine Poli­ce abschlie­ße, dann wer­den die Infor­ma­tio­nen direkt an den Ver­si­che­rer wei­ter­ge­lei­tet. Das geht eins zu eins. Ich kann dann schon nach kur­zer Zeit die Poli­ce ein­se­hen. Alles trans­pa­rent und nachvollziehbar.

PROCHECK24: Wer­den Sie oft zur Bera­tung hin­zu­ge­zo­gen, wenn Kun­den auf der Mak­ler­home­page rechnen?

Ploch: Jein. Der Mak­ler­home­page-Kun­de schließt ja eigent­lich ab wie er möch­te. Also ohne Bera­tung und wei­te­ren Infor­ma­tio­nen. Es gibt aller­dings schon Kun­den, die mich anru­fen und um Rat bit­ten. Die Fra­gen bezie­hen sich dann meist weni­ger auf die Hand­ha­bung der Ver­gleichs­rech­ner als auf ver­si­che­rungs­tech­ni­sche Aspek­te. Das sind bei­spiels­wei­se Fra­gen wie: „Beim Berech­nungs­er­geb­nis wird Ver­si­che­rer XY als güns­tigs­ter ange­zeigt. Den ken­ne ich nicht. Was hal­ten Sie von die­sem Versicherer?“

PROCHECK24: Wel­che Rück­fra­gen gibt es sonst noch von Kundenseite?

Ploch: Häu­fig kom­men fol­gen­de zwei Fra­gen vor: Sind Sie auch der Bera­ter bei Fra­gen? Und: Sind Sie der per­sön­li­che Ansprech­part­ner im Scha­dens­fall? Selbst­ver­ständ­lich bin ich bei­des, auch wenn der Kun­de online abschließt.

PROCHECK24: War­um nut­zen Sie die Maklerhomepage?

Ploch: Die Ein­rich­tung ist ein­fach und unkom­pli­ziert. Auch Ände­run­gen sind jeder­zeit ohne Pro­ble­me mög­lich. Dann gefällt mir, dass ich per­sön­li­che Ansprech­part­ner habe, die mir bei Fra­gen jeder­zeit mit Rat und Tat zur Sei­te ste­hen. Und natür­lich, dass die Mak­ler­home­page kos­ten­los ist.

PROCHECK24: Wirkt sich die Nut­zung der Mak­ler­home­page auf die Bera­tung aus?

Ploch: Man geht die ein­zel­nen Punk­te irgend­wann immer so durch, wie sie der PROCH­ECK24-Ver­gleichs­rech­ner abfragt. Das ist wie ein Leit­fa­den oder Gerüst. Das emp­fin­de ich als bera­tungs­un­ter­stüt­zend, denn auch Zusatz-Tarif­bau­stei­ne, wie ein Schutz­brief oder der Rabatt­schutz wer­den nicht vergessen.

PROCHECK24: Wel­che Funk­tio­nen wür­den Sie sich in Zukunft für die Mak­ler­home­page wünschen?

Ploch: Ich wür­de mir Rech­ner für die pri­va­te Haftpflicht‑, die Haus­rat- oder die Rechts­schutz­ver­si­che­rung wün­schen. Die­se müss­ten aller­dings so gestal­tet sein, dass der Kun­de nicht Gefahr läuft, im Scha­dens­fall unter­ver­si­chert zu sein. Viel­leicht könn­te man das über eine ähn­li­che Gestal­tung wie beim Kfz-Rech­ner errei­chen – hier also auch mit Popups und Erklä­run­gen ver­deut­li­chen, war­um der Kun­de die­sen oder jenen Bau­stein auch dann abschlie­ßen soll­te, wenn die­ser die Poli­ce teu­rer macht. Toll wäre außer­dem, wenn man künf­tig selbst den Text in die Boxen schrei­ben und die Bild­aus­wahl selbst tref­fen könnte.

Digi­tal Nati­ves: Beim Geld­an­le­gen konservativ

Wenn es um ihr Geld geht sind die jun­gen Deut­schen vor­sich­tig. Wie die Wirt­schafts­Wo­che (WiWo) berich­tet, ist zwar Online-Ban­king durch­aus ein The­ma für die Genera­ti­on der 18-bis 34-Jäh­ri­gen. Gut 60 Pro­zent nut­zen laut der Post­bank-Stu­die, auf die sich die WiWo beruft, in irgend­ei­ner Form das Online-Ban­king zur Abwick­lung ihrer Bank­ge­schäf­te. Ange­legt wird aber wei­ter­hin klas­sisch und nicht etwa in Crowd-Fun­ding-Pro­jek­te, wie es Medi­en gele­gent­lich glaub­haft machen wol­len: Platz 1 bis 3 gehen an Spar­buch, Tages­geld und Bausparer.

Per­sön­li­che Bera­tung unersetzlich 

Knapp 90 Pro­zent der Ear­ly Adop­ters, wie die jun­ge tech­ni­kaf­fi­ne Genera­ti­on auch genannt wird, set­zen auf eine per­sön­li­che Bera­tung beim Fach­mann. Damit genießt der Bera­ter noch höhe­res Ver­trau­en als Fami­lie und Bekann­te, die mit gut 80 Pro­zent auf dem zwei­ten Platz der mög­li­chen Infor­ma­ti­ons­quel­len lan­den. „Nur“ gut Drei­vier­tel der Jun­gen infor­miert sich im Netz über Bank­pro­duk­te – dann aber auch direkt beim Anbie­ter und nicht etwa in Blogs oder sozia­len Netzwerken.

Älte­re lie­gen bei Immo­bi­li­en und Lebens­ver­si­che­rung vorn

In Sachen Geld­an­la­ge und der Abwick­lung der Bank­ge­schäf­te gibt es nur ver­ein­zelt star­ke Abwei­chun­gen zwi­schen den Digi­tal Nati­ves und der Gesamt­be­völ­ke­rung. So set­zen bei­spiels­wei­se deut­lich mehr über 35-Jäh­ri­ge auf Immo­bi­li­en als Geld­an­la­ge und eine Lebens­ver­si­che­rung, um die Fami­lie ver­sorgt zu wis­sen. Dies lässt sich auf das höhe­re Ein­kom­men und das grö­ße­re Ver­mö­gen mit zuneh­men­den Alter zurückführen.

Smart­pho­ne und Tablet prä­gen Nut­zungs­ver­hal­ten der Jüngeren

So sehr das per­sön­li­che Gespräch mit dem Fach­mann schät­zen: Jun­ge Deut­sche holen sich Infor­ma­tio­nen trotz­dem ger­ne auch mal nur tele­fo­nisch. Fast dop­pelt so vie­le Jün­ge­re (41%) wie Älte­re (23%) klin­geln für eine Bera­tung durch oder las­sen sich anru­fen. Doch nicht nur hier macht sich die inten­si­ve Nut­zung des Smart­pho­nes bemerk­bar. Auch bei den Finanz-Apps machen die Digi­tal Nati­ves ihrem Namen alle Ehre. Mit knapp 30 Pro­zent grei­fen sie fast dop­pelt so häu­fig zu elek­tro­ni­schen Finanz-Hel­fern wie die Genera­ti­on Ü35.

Fazit: Schon heu­te an mor­gen denken

Trotz der inten­si­ven Nut­zung von Smart­pho­ne und Inter­net sind die jun­gen Deut­schen beim Geld­an­le­gen vor­sich­tig. Lie­ber per­sön­li­che Off­line-Bera­tung und bewähr­te Pro­duk­te als hin­ter­her Geld ver­lie­ren – so scheint das Mot­to. Trotz­dem wird ein Inter­net­auf­tritt und Finanz-Apps für Mobil­ge­rä­te immer wich­ti­ger. Der schnel­le Kon­sum von Infor­ma­tio­nen zwi­schen­durch in Bus, Vor­le­sungs­saal oder Mit­tags­pau­se liegt im Trend und wird sich noch verstärken.

Bereits seit 2008 unter­stüt­zen wir Sie bei der Kun­den­an­spra­che im Inter­net durch unse­re Home­page­rech­ner und Ver­glei­che zu Bank- und Ver­si­che­rungs­pro­duk­ten sowie Ener­gie­ta­ri­fen. Nut­zen Sie auch unse­re kos­ten­lo­se PRO­MAK­LER24-Home­page, auf der Sie die Ver­gleichs­rech­ner ein­fach ein­bin­den können.

Ihre Mak­ler­home­page mit Ihren Firmenfarben

Brin­gen Sie Far­be ins Spiel — Ihre Fir­men­far­ben, um genau zu sein. Ihre PRO­MAK­LER24-Mak­ler­home­page kann ab sofort indi­vi­du­ell an Ihre Fir­men­far­ben ange­passt werden.

Farbfächer_mit_Maklerhomepages
Ihre Far­ben, Ihr Logo, Ihr Bild — Ihre indi­vi­du­el­le Mak­ler­home­page kos­ten­los bei uns

Über einen eige­nen Lay­out-Bereich kön­nen Sie die Über­schrift, die Navi­ga­ti­ons­but­tons und den Text farb­lich ändern. Zusam­men mit Ihrem Fir­men­lo­go und einem Bild schaf­fen Sie so Ihre Visi­ten­kar­te im Netz. Pro­fi­tie­ren Sie jetzt von einer per­so­na­li­sier­ten Maklerhomepage.

So wirds gemacht:
Sie log­gen sich ein und öff­nen den Rei­ter Mar­ke­ting. Unter PROMAKLER24 kön­nen Sie dann Ihre Home­page erstel­len oder ver­än­dern. Ihr Logo fügen Sie ein­fach über den Rei­ter “Home­page­da­ten” ein; Ihr Bild über die “Kon­takt­da­ten”. Neu ist die Rubrik “Lay­out”, über die Sie die Far­be der Über­schrift, But­tons und des Fließ­tex­tes bestim­men kön­nen. Ken­nen Sie den exak­ten Farb­code, kön­nen Sie die­sen als CMYK-Farb­wert ein­ge­ben. Alter­na­tiv stel­len Sie über den Schie­be­reg­ler die gewünsch­te Far­be ein. Ver­wen­den Sie kei­nen Farb­code, kann es zu unter­schied­li­chen Dar­stel­lun­gen auf unter­schied­li­chen Bild­schir­men kommen.

Im inter­nen Bereich las­sen sich über den Rei­ter “Lay­out” in Sekun­den­schnel­le die Über­schrift, Navi­ga­ti­ons­but­tons und der Fließ­text farb­lich anpas­sen

Ger­ne unter­stüt­zen wir Sie bei der Ände­rung Ihrer bestehen­den PRO­MAK­LER24-Home­page oder erstel­len eine neue Web­sei­te für Sie. Kom­men Sie ein­fach auf unse­ren Ein­rich­tungs­ser­vice zu. Selbst­ver­ständ­lich kön­nen Sie auf Ihrer PRO­MAK­LER24-Web­sei­te alle Ver­gleichs­rech­ner ein­bin­den, die für Sie frei­ge­schal­tet sind. Sie kön­nen auf Ihrer neu­en Start­sei­te drei ver­schie­de­ne Pro­duk­te ein­bin­den – das Pro­dukt, das für Sie am wich­tigs­ten ist, kön­nen Sie pro­mi­nent in den Kopf der Sei­te ein­fü­gen, zwei wei­te­re dar­un­ter. Selbst­ver­ständ­lich sind alle wei­te­ren Pro­duk­te schnell über die Navi­ga­ti­ons­leis­te erreichbar.