PROCHECK24

EC=kompliziert²: Kar­ten­zah­lung bald ein biss­chen umständlicher
Kredite auch mit Restschuldversicherung

Kar­te ein­ste­cken, PIN ein­ge­ben oder unter­schrei­ben, fer­tig: Mit der Bank­kar­te an der Laden­kas­se zu bezah­len ist denk­bar ein­fach. Doch war­um ein­fach, wenn es auch kom­pli­ziert geht? Eine neue EU-Ver­ord­nung regelt die Kar­ten­zah­lung neu – mit über­schau­ba­ren Vor­tei­len für den Kunden.

Der Wagen ist voll­ge­tankt, der Fah­rer zückt an der Tank­stel­len­kas­se sei­ne Kar­te, da wird er plötz­lich vom Ter­mi­nal gefragt, wie sei­ne Zah­lung abge­rech­net wer­den soll – über Giro­card oder Maes­tro, alter­na­tiv auch V Pay. Bis­lang begeg­nen Ver­brau­cher die­sem unge­wohn­ten Pro­zess fast aus­schließ­lich an Esso-Tank­stel­len, bald wird er aber auch im Han­del gang und gäbe sein. Was steckt dahinter?

Eine Kar­te, zwei Bezahlsysteme

Was vie­len Ver­brau­chern bis­lang nicht bekannt ist: Ihre Bank­kar­te, deren offi­zi­el­ler Name seit 2007 Giro­card lau­tet, ist in der Regel mit zwei Zahl­sys­te­men aus­ge­stat­tet. Neben der gleich­na­mi­gen Bezahl­funk­ti­on der deut­schen Kre­dit­wirt­schaft ist je nach Kar­te und Bank zusätz­lich das Bezahl­sys­tem der Kre­dit­kar­ten­an­bie­ter Mas­ter­card oder Visa inte­griert. Deren Zahl­funk­tio­nen Maes­tro und V Pay unter­schei­den sich vom Giro­card-Sys­tem in ihrer Akzep­tanz – wäh­rend Zah­lun­gen über Giro­card nur in Deutsch­land mög­lich sind, ist eine Bezah­lung mit V Pay euro­pa­weit, eine Bezah­lung mit Maes­tro sogar rund um den Glo­bus mög­lich. Kurz­um: Durch die zusätz­li­che Aus­rüs­tung der Bank­kar­te mit Maes­tro oder V Pay soll dem Kun­den der Ein­satz der­sel­ben im Aus­land ermög­licht werden.

Was einst fürs Aus­land gedacht war, soll nach einer Vor­ga­be der Euro­päi­schen Uni­on (EU) jetzt auch in Deutsch­land ein­setz­bar sein. Durch die neue EU-Ver­ord­nung über Inter­ban­ken­ent­gel­te für kar­ten­ge­bun­de­ne Zah­lungs­vor­gän­ge kön­nen, oder bes­ser müs­sen, sich Ver­brau­cher künf­tig bei jeder Zah­lung ent­schei­den, über wel­che der genann­ten Zahl­sys­te­me ihr Kauf abge­wi­ckelt wer­den soll – müs­sen des­halb, weil die Neue­rung für sie zunächst kei­ne Vor­tei­le mit sich bringt.

Für Händ­ler ein Fluch, für Kre­dit­kar­ten­an­bie­ter ein Segen

Einen Vor­teil hat die Aus­wahl nur für Mas­ter­card und Visa, die nun auch an den Bezah­lun­gen mit der Bank­kar­te mit­ver­die­nen kön­nen – für die Geschäf­te ein kla­rer Nach­teil, da eine Zah­lung via Maes­tro oder V Pay für sie laut einem Online-Arti­kel der Süd­deut­schen Zei­tung teu­rer kom­me als eine über Giro­card. Für den Tank­stel­len­be­trei­ber Esso sei die­ser Umstand sogar Grund genug, die Kun­den aktiv um die Bezah­lung mit der Giro­card zu bitten.

Ver­brau­cher müs­sen indes kei­ne Kos­ten befürch­ten, wenn sie sich für Maes­tro oder V Pay ent­schei­den. Für sie hat die zusätz­li­che Ein­ga­be beim Bezah­len allen­falls län­ge­re War­te­zei­ten an der Super­markt­kas­se zur Fol­ge. Attrak­tiv könn­te es für sie aber wer­den, wenn die Kre­dit­kar­ten­an­bie­ter die Nut­zung ihrer Diens­te mit Gewinn­spie­len und Bonus­punk­te­pro­gram­men forcieren.

All­mäh­li­che Umrüs­tung der Kas­sen­sys­te­me anvisiert

Obwohl die neue Ver­ord­nung bereits seit Juni in Kraft ist, haben nur die wenigs­ten Geschäf­te ihre Kas­sen­sys­te­me umge­rüs­tet. Das holen sie in den kom­men­den Wochen nach. Nach Ein­schät­zung Ulrich Bin­ne­bö­ßels vom Han­dels­ver­band Deutsch­land wird der Han­del dem­nächst damit begin­nen, 800.000 Kas­sen­sys­te­me umzu­stel­len, wie der Ver­bands­ver­tre­ter gegen­über der Süd­deut­schen Zei­tung erklärt. Das kön­ne jedoch bis weit ins nächs­te Jahr hin­ein dau­ern. Und nicht nur an der Laden­kas­se wer­den Ver­brau­cher künf­tig nach ihrem bevor­zug­ten Zahl­sys­tem gefragt – auch Auto­ma­ten, an denen eine Kar­ten­zah­lung mög­lich ist, wer­den in den kom­men­den Wochen ent­spre­chend umgerüstet.

ARTIKEL TEILEN

PUBLIZIERT AM

SCHLAGWÖRTER

FRAGEN ODER ANREGUNGEN?

WEITERE
NEWS

iwo­ca — die KMU-Kreditlinie

Neu im Kre­dit­rech­ner: iwo­ca Iwo­ca ist eines der füh­ren­den Fin­Tech Unter­neh­men Euro­pas und hat sich mit­hil­fe einer eigens ent­wi­ckel­ten Tech­no­lo­gie­platt­form auf die Kre­dit­ver­ga­be an klei­ne Unternehmen

Weiterlesen »

SIE HABEN FRAGEN?
WIR HELFEN

PROCHECK24 Salesteam

Bei allen Fragen rund um unser Produktangebot oder zu einzelnen Anfragen wenden Sie sich bitte an unsere zentrale Hotline. Diese erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

Bei allen Fragen rund um unser Produktangebot oder zu einzelnen Anfragen wenden Sie sich bitte an unsere zentrale Hotline. Diese erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

Mit PROCHECK24 immer up to date sein!

Melden Sie sich jetzt kostenlos für den PROCHECK24 Newsletter an und seien Sie immer als Erster informiert über Vertriebshighlights, Produktneuheiten und unser Veranstaltungsangebot.