Procheck24

Die belieb­tes­ten Auto­ver­si­che­rer aus Vermittlersicht

Die VHV All­ge­mei­ne ist und bleibt die unan­ge­foch­te­ne Spit­zen­rei­te­rin unter Mak­lern und Mehr­fach­ver­tre­tern, wenn es um die Ver­mitt­lung von Kraft­fahrt-Ver­si­che­run­gen geht. Dahin­ter fol­gen die Axa und die Kra­vag All­ge­mei­ne, wie die Ass­com­pact Trends I/2016 zeigen.

Nach­dem die Kfz-Ver­si­che­rer 2014 erst­mals nach sechs ver­lust­rei­chen Jah­ren ver­si­che­rungs­tech­nisch in die Gewinn­zo­ne zurück­ge­kehrt waren, war das Geschäft nach Exper­ten­ein­schät­zung – offi­zi­el­le Geschäfts­zah­len lie­gen noch nicht vor – auch 2015 profitabel.

Aller­dings war die Pro­fi­ta­bi­li­tät 2015 dem­nach bereits rück­läu­fig – für das lau­fen­de Jahr wird sogar nur noch ein Ergeb­nis nahe der Null­li­nie erwartet.

Kfz im Fokus des Vertriebs

Ins­be­son­de­re im soge­nann­ten „hei­ßen Herbst“, rückt die Auto­ver­si­che­rung ver­stärkt in den Fokus des Ver­triebs. Dies zeigt sich auch in der Pro­dukt­hit­pa­ra­de im unab­hän­gi­gen Ver­trieb in der aktu­el­len Auf­la­ge I/2016 der Ass­com­pact Trends:

Hier lan­de­te die Kraft­fahrt-Ver­si­che­rung im Schluss­quar­tal, in das auch der Wech­sel­stich­tag 30. Novem­ber fällt, nur knapp hin­ter der Pri­vat­haft­pflicht-Ver­si­che­rung auf dem zwei­ten Rang.

Fast zwei Drit­tel der befrag­ten unab­hän­gi­gen Ver­mitt­ler berich­te­ten, dass Geschäft sei zuletzt „(sehr) gut“ gelau­fen. Nur bei rund jedem 16. Befrag­ten lief es „(sehr) schlecht“.

Die Ass­com­pact Trends wer­den im Quar­tals­rhyth­mus von der BBG Betriebs­be­ra­tungs GmbH und der IVV Insti­tut für Ver­si­che­rungs­ver­trieb Bera­tungs­ge­sell­schaft mbH durch­ge­führt. Basis ist eine Online-Befra­gung zu diver­sen Ver­triebs­the­men unter meh­re­ren Hun­dert Mak­lern und Mehr­fach­ver­tre­tern – aktu­ell waren es 463.

Im Rah­men der Unter­su­chung wer­den die Ver­mitt­ler in rund 30 Pro­dukt­li­ni­en zu ihren per­sön­li­chen Favo­ri­ten befragt. Die­se kön­nen die Mak­ler und Mehr­fach­ver­tre­ter über ein Drop-Down-Menü aus­wäh­len oder frei eingeben.

Die Ver­mitt­ler-Favo­ri­ten unter den Kfz-Versicherern

In der Kfz-Ver­si­che­rung gibt es dem Ver­mitt­ler­ur­teil zufol­ge mit der VHV All­ge­mei­nen Ver­si­che­rung AG eine ein­deu­ti­ge Spit­zen­rei­te­rin: Jeder drit­ter befrag­te Mak­ler und Mehr­fach­ver­tre­ter votier­te für die Gesell­schaft aus Hannover.

Nicht ein­mal halb so groß war der Anteil der Favo­ri­ten­nen­nun­gen mit einem Sieb­tel für die Axa Ver­si­che­rung AG auf dem Sil­ber-Rang. An drit­ter Stel­le liegt die Kra­vag All­ge­mei­ne Ver­si­che­rungs-AG, die in etwa jede zwölf­te Ver­mitt­ler­stim­me auf sich ver­ei­nen konn­te. Platz vier tei­len sich die DA Deut­sche All­ge­mei­ne Ver­si­che­rung AG (DA Direkt) und die Itze­ho­er Versicherung/ Brand­gil­de von 1691 VVaG.

Wichert

Auf- und Absteiger

Wäh­rend es auf den ers­ten drei Posi­tio­nen schon seit vie­len Quar­ta­len kei­ne Ver­än­de­run­gen gab, konn­te sich die DA Direkt im Ver­gleich zum Vor­quar­tal um drei Plät­ze stei­gern. Auch die Direct Line Ver­si­che­rung AG ver­bes­ser­te sich in der Ver­mitt­ler­gunst vom 15. über den elf­ten auf den aktu­ell sieb­ten Rang.

Gleich um vier Plät­ze auf­wärts auf Rang sie­ben ging es für die Alli­anz Ver­si­che­rungs-AG. Noch stär­ker stei­ger­te sich die Con­cordia Ver­si­che­rungs-Gesell­schaft a.G. (von 17 auf neun). Die Itze­ho­er ver­tei­dig­te ihre vier­te und die R+V All­ge­mei­ne Ver­si­che­rung AG ihre sechs­te Position.

Die Gene­ra­li Ver­si­che­rung AG büß­te hin­ge­gen vier Plät­ze ein und liegt nur noch an neun­ter Stel­le. Aus der Top Ten her­aus­ge­fal­len sind die Bar­me­nia-Toch­ter Adcu­ri GmbH, die Con­dor All­ge­mei­ne Ver­si­che­rungs-AG, sowie die DEVK All­ge­mei­ne Ver­si­che­rungs-AG.

Die 127-sei­ti­ge Stu­die „Ass­com­pact Trends I/2016“ kann für 1.368,50 Euro inklu­si­ve Mehr­wert­steu­er (Preis­nach­lass bei Jah­res-Abon­ne­ment) bei Karin Jelit­to per E‑Mail oder per Tele­fon unter 0921 7575833 bestellt werden.

Björn Wichert