PROCHECK24

Sprei­zung der Kfz-Tari­fe ist 2015 deut­lich gestiegen
Kredite auch mit Restschuldversicherung

Direct Line hat in einer neu­en Markt­stu­die anhand von zehn Mus­ter­kun­den in 30 Regio­nen Deutsch­lands die Preis­si­tua­ti­on in der Kfz-Ver­si­che­rung unter­sucht. Die schon üppi­gen Preis­span­nen haben sich noch­mals gestei­gert. Der Abstand zwi­schen dem jeweils teu­ers­ten und güns­tigs­ten Ange­bot ist auf durch­schnitt­lich 1.309 Euro angewachsen.

Ob sich ein Wech­sel in der Kfz-Ver­si­che­rung lohnt, muss letzt­lich jeder Auto­fah­rer für sich ent­schei­den. Der Auto­ver­si­che­rer Direct Line Ver­si­che­rung AG hat jetzt eine aku­tel­le Markt­stu­die vor­ge­legt, die die Preis­span­nen in der Kfz-Ver­si­che­rung unter­sucht. Der Abstand zwi­schen dem jeweils teu­ers­ten und güns­tigs­ten Ange­bot hat sich in die­sem Jahr gegen­über dem Vor­jahr um 7,7 Pro­zent auf durch­schnitt­lich 1.309 Euro erhöht.

Hohes Ein­spar­po­ten­zi­al

„Das rea­lis­ti­sche Ein­spar­po­ten­zi­al beträgt bun­des­weit durch­schnitt­lich 46,8 Pro­zent – ein Grund mehr für Kun­den, ihre Kfz-Ver­si­che­rung zu prü­fen“, erklär­te Direct Line anläss­lich der Ver­öf­fent­li­chung der neu­en Untersuchung.

Im Auf­trag des Auto­ver­si­che­rers wur­de die „Markt­stu­die zur Preis­si­tua­ti­on im deut­schen Kfz-Ver­si­che­rungs­markt“ bereits zum fünf­ten Mal von Pro­fes­sor Dr. Tho­mas Köh­ne vom Insti­tut für Ver­si­che­rungs­wirt­schaft an der Hoch­schu­le für Wirt­schaft und Recht in Ber­lin erstellt.

Grund­la­ge der Erhe­bung waren 48.589 Tarif­kal­ku­la­tio­nen für zehn Mus­ter­kun­den in 30 Regio­nen in Deutsch­land (300 Musterfälle).

Prä­mi­en­an­stieg 2015 lag bei durch­schnitt­lich 4,2 Prozent

Auf dem hef­tig umkämpf­ten deut­schen Markt für Kfz-Ver­si­che­run­gen konn­ten in die­sem Jahr erneut Prä­mi­en­er­hö­hun­gen durch­ge­setzt wer­den. Ins­ge­samt sind die Prä­mi­en über die unter­such­ten 300 Mus­ter­fäl­le im Ver­gleich zum Vor­jahr um 4,2 Pro­zent gestie­gen. Dabei hät­ten sich die Prei­se bei Ange­bo­ten mit grö­ße­rem Deckungs­um­fang um 4,4 Pro­zent und die mit gerin­ge­rem Deckungs­um­fang um 3,6 Pro­zent erhöht.

Für 2014 war in der Vor­jah­res­un­ter­su­chung ein durch­schnitt­li­cher Prä­mi­en­an­stieg um 5,2 Pro­zent errech­net worden.

Es sei in die­sem Jahr ein Trend zu bes­se­ren Deckungs­an­ge­bo­ten fest­zu­stel­len, so Direct Line. „Kurz gesagt: 2015 sind Prei­se und Qua­li­tät gestie­gen.“ Von den Prä­mi­en­an­he­bun­gen sei­en 27 der 30 Regio­nen und acht der zehn Mus­ter­kun­den betrof­fen gewe­sen. Nach den Prä­mi­en­stei­ge­run­gen in 2014 und in die­sem Jahr, mit denen aus den Vor­jah­ren auf­ge­lau­fe­ne Ver­lus­te hät­ten kom­pen­siert wer­den kön­nen, könn­te das Jahr 2016 mög­li­cher­wei­se schon wie­der sin­ken­de Prä­mi­en brin­gen, erklär­te Pro­fes­sor Köhne.

Vor einem Nach­las­sen in der Preis­dis­zi­plin hat­te kürz­lich die Mar­ke­ting- und Ver­triebs­be­ra­tung Simon-Kucher & Part­ners Stra­tegy & Mar­ke­ting Con­sul­tants GmbH gewarnt. Sie rät ab von neu­en Preiskämpfen.

Direct-Line-Chef: Stu­die schafft Markttransparenz

Für den Vor­stands­vor­sit­zen­den der Direct Line Ver­si­che­rung AG, Dr. David Sta­chon, schafft die neue Markt­stu­die Trans­pa­renz in der sehr viel­fäl­ti­gen Tarif­land­schaft. „Daher ist es uns ganz beson­ders wich­tig, dass wir alle Ergeb­nis­se der Stu­die unein­ge­schränkt zugäng­lich machen.“

„Wir möch­ten dem Ver­brau­cher zei­gen, dass es sinn­voll ist, bis zum für vie­le Poli­cen gel­ten­den Kün­di­gungs­stich­tag, dem 30. Novem­ber 2015, durch einen Ver­si­che­rungs­ver­gleich zu über­prü­fen, ob sich ein Wech­sel lohnt“, erklär­te Sta­chon wei­ter. Das rea­lis­ti­sche Ein­spar­po­ten­zi­al bun­des­weit lie­ge im Mini­mum bei 38,4 Pro­zent und höchs­tens 56,7 Prozent.

Direct Line hat rund 600.000 ver­si­cher­te Fahr­zeu­ge im Bestand. Seit Mai die­ses Jah­res gehört der Auto­ver­si­che­rer zur spa­ni­schen Mapf­re Gruppe.

Man­fred Brüss

ARTIKEL TEILEN

PUBLIZIERT AM

SCHLAGWÖRTER

FRAGEN ODER ANREGUNGEN?

WEITERE
NEWS

Kre­dit­news 2/2024

Kre­dit­news: Kon­to­b­lick jetzt bei 6 Bank­part­nern mög­lich Ab sofort wird der Kon­to­b­lick für Kre­dit­ver­mitt­ler bei PROCHECK24 einen viel höhe­ren Stel­len­wert bekom­men, denn neben SKG, DKB

Weiterlesen »

SIE HABEN FRAGEN?
WIR HELFEN

PROCHECK24 Salesteam

Bei allen Fragen rund um unser Produktangebot oder zu einzelnen Anfragen wenden Sie sich bitte an unsere zentrale Hotline. Diese erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

Bei allen Fragen rund um unser Produktangebot oder zu einzelnen Anfragen wenden Sie sich bitte an unsere zentrale Hotline. Diese erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

Mit PROCHECK24 immer up to date sein!

Melden Sie sich jetzt kostenlos für den PROCHECK24 Newsletter an und seien Sie immer als Erster informiert über Vertriebshighlights, Produktneuheiten und unser Veranstaltungsangebot.